Unsichtbare Zahnspange

Unsichtbare Zahnspange

Die moderne Kieferorthopädie ermöglicht es uns heute Behandlungen mit nahezu unsichtbaren Zahnspangen durchzuführen. Für die meisten Problemstellungen gibt es mittlerweile ästhetisch ansprechende Lösungen, um eine Korrektur des Fehlbisses zu erreichen. 

Dazu gehören Keramikbrackets, Lingualtechnik und Aligner.

Häufig gestellte Fragen zur unsichtbaren Zahnspange

Die unsichtbare Zahnkorrektur ist deshalb so beliebt, weil sie von außen nicht wahrgenommen wird. Viele Patienten möchten nicht, dass die Zahnkorrektur von ihren Bekannten oder Kollegen wahrgenommen wird und entscheiden sich deshalb für die unauffällige Zahnkorrektur.

Bevor eine unsichtbare Zahnspange eingebracht werden kann, erfolgen ein Beratungsgespräch, eine Untersuchung und ein Abdruck des Gebisses. Daraufhin kann die Zahnspange individuell angefertigt werden. Das Einbringen der unsichtbaren Zahnspange unterscheidet sich je nach gewählte Methode. Entscheiden Sie sich für Aligner, werden wir die Passung der angefertigten Kunststoffschienen überprüfen und Ihnen die Handhabung erklären.

Zu Beginn der Zahnbehandlung mit Alignern erhalten Sie von uns die Kunststoffschienen, die Sie für die Therapie benötigen. Diese sogenannten Aligner werden in einem etwa zweiwöchigen Abstand gewechselt, um die Zahnbewegung zu fördern.

Die Dauer einer Behandlung mit diesen speziell angefertigten Schienen ist abhängig vom Ausgangsbefund. In der Regel können Sie mit einer Behandlungsdauer zwischen 4 Monaten und 2 Jahren rechnen.

Eine festsitzende Behandlung muss nicht mit auffälligen Metallbrackets erfolgen. Zahnfarbene Keramikbrackets mit einer hohen Transluzenz passen sich an die natürliche Zahnfarbe an und lassen das Bracket unauffälliger wirken. Für die Korrektur mancher Fehlstellungen besteht die Möglichkeit, die gesamte Behandlung mit geklebten Brackets auf der Innenseite der Zähne (=lingual) durchzuführen. Dadurch ist die Zahnspange völlig unsichtbar. Die Lingualbrackets werden in einem Dentallabor individuell gefertigt und dann im Mund des Patienten befestigt.

Die Therapie mit durchsichtigen Schienen (Aligner) ist eine unauffällige und sehr schonende Zahnkorrektur. Hierbei werden transparente Schienen ohne Drähte und Metall verwendet.

Die individuell angefertigten Schienen werden in regelmäßigen Abständen ausgetauscht und der neuen Zahnsituation angepasst. So entstehen sehr gute Behandlungsergebnisse, die nach Abschluss durch Retainer langfristig stabilisiert werden. Die Behandlungsdauer mit Aligner-Systemen kann variieren und muss individuell festgelegt werden. Sie ist abhängig von der Ausprägung der Zahnfehlstellung und der Anzahl der benötigten Schienen. Zur Herstellung der Schienen wird ein stabiler, transparenter Qualitätskunststoff verwendet, der auf den Zähnen nahezu unsichtbar ist. Aligner sind jedoch nicht für jeden Patienten und jede Zahnfehlstellung geeignet. Ob das System für Sie eine Behandlungsmethode darstellt, werden wir in einer eingehenden Untersuchung prüfen.