Veneers

Veneers - Für schöne Zähne

Schöne, gleichmäßig weiße und gerade Frontzähne sind ausschlaggebend für ein ästhetisches Lächeln. Wenn kleine Fehlstellungen, leichte Zahnlücken oder Verfärbungen die Ästhetik Ihres Lächelns stören können Veneers die Lösung sein! Hochwertige Veneers verfärben nicht und können daher langfristig getragen werden. Deshalb arbeiten wir mit Zahnverblendungen aus Keramik, aus unserem eigenen Praxislabor.

Häufig gestellte Fragen zu Veneers

Generell sind Veneers für jede Zahnsubstanz geeignet. Jedoch ist bei einer Wurzelentzündung oder einem großflächigen Kariesbefall der Einsatz einer Zahnkrone der Anbringung von Veneers vorzuziehen. Sollten Sie außerdem beispielsweise Zähne knirschen so kann sich das negativ auf die Haltbarkeit des Veneers auswirken. In einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Zahnarztpraxis in Böblingen klären wir Sie gerne darüber auf, ob Veneers für Ihre individuelle Situation geeignet sind.

Veneers halten im Durchschnitt etwa 10-15 Jahre lang. Sie sollten jedoch auf eine uneingeschränkte Mund- und Zahnhygiene achten, um die Langlebigkeit der Verblendschalen nicht negativ zu beeinflussen.

Generell verfärbt sich die Keramik, aus der die Veneers bestehen, sehr selten. Um dies jedoch zu gewährleisten, sollten Sie auf eine gute Zahn- und Mundhygiene achten und auf den Konsum von Nikotin oder färbenden Lebensmitteln, wie beispielsweise Kaffee oder Rotwein, weitgehend verzichten. Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen helfen ebenfalls für die Erhaltung Ihres strahlend weißen Lächelns.

Nein, die Anbringung von Veneers erfordert zwar ein leichtes Anschleifen des Zahnschmelzes, jedoch ist dies für den Patienten kaum spürbar.

WAS SIND VENEERS?

Veneers (Verblendschalen) sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem von Frontzähnen -  aufgebracht werden können, sodass leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken und unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen ganz einfach korrigiert werden.

ABLAUF UND DAUER DER BEHANDLUNG

Zunächst muss der zu behandelnde Zahn auf das Einsetzen eines Veneers vorbereitet werden. Die Vorbereitung besteht aus der professionellen, speziellen Zahnreinigung, der Erneuerung älterer Füllungen (optional), der Behandlung von kariösen Stellen, und dem minimalen Beschleifen (0,3 - 3 mm) der Zahnoberfläche. Anschließend kann das speziell für Sie angefertigte Veneer vorsichtig auf Ihren Zahn geklebt werden. Da das Aufkleben der Veneers recht aufwendig ist, dauert die schmerzfreie Behandlung, mit allen Vorbereitungen, etwa eine halbe Stunde pro Zahn.

VORTEILE VON VENEERS

Das Einsetzen von Veneers hat viele Vorteile. Verglichen mit herkömmlichen Metallkern-Kronen, ist das Veneer klar im Vorteil. Während beim Einsetzen einer Krone der Übergang von Krone zum Zahn, aus ästhetischen Gründen unter das Zahnfleisch gesetzt werden muss, ist dies bei Keramik-Veneers gar nicht mehr nötig. Der Übergang von Veneer zum Zahn ist, durch die angepasste Farbe des Keramiks, fast unsichtbar!

Zahnfleischentzündungen, Rückgang des Zahnfleisches und dadurch freiliegende Kronenränder sind bei dieser Behandlungsmethode also kein Problem mehr. Ein weiterer Pluspunkt ist die schonende Behandlung. Wird eine herkömmliche Krone eingesetzt, wird sehr viel gesundes Zahnmaterial abgeschliffen. Veneers hingegen setzen nur ein geringes Beschleifen der Zähne voraus. Bei leichten Fehlstellungen, Lücken und Korrekturen von Form und Farbe, sind Veneers das Mittel der Wahl mit hervorragenden, ästhetischen Resultaten. Bei größeren Fehlstellungen ist es manchmal besser, zuerst eine kieferorthopädische Behandlung durchzuführen.. 

NACHHALTIGKEIT DER VENEERS

Porzellan-Veneers sind durch die Verklebung mit dem Zahnschmelz sehr belastbar und langlebig. Aber genau wie ein eigener Zahn, kann auch eine Verblendschale bei Überbeanspruchung kaputt gehen. Bei unsachgemäßer Nutzung, wie beispielsweise beim Kauen von Nüssen, Kernen oder beim Zähneknirschen, können deshalb auch kleine Stücke aus den Veneers brechen. Dies ist aber eher der Ausnahmefall.

ENTFERNUNG VON VENEERS

Veneers können, genau wie herkömmliche Kronen wieder entfernt, ersetzt oder erneuert werden.

KOSTEN

Je nach Qualität und Arbeitsaufwand (Keramik/Hybridkunststoff) kostet ein Veneer zwischen 300 und 1500 Euro.

WAS MUSS NACH DEM EINSATZ VON VENEERS BEACHTET WERDEN?

Patienten, die Veneers tragen, sollten nächtliches Zähneknirschen mittels einer speziellen Aufbissschiene therapieren lassen. Zusätzlich muss auf ausreichend Mundhygiene und angemessenen Schutz z.B. beim Kampfsport geachtet werden. Personen, die gerne auf Nägeln, Kugelschreibern o.ä. kauen, müssen besonders vorsichtig sein. Bei unsachgemäßer Nutzung kann auch ein Veneer brechen, oder splittern! Wer sich an diese wenigen Regeln hält, kann sein Veneer im Regelfall sehr lange erhalten.