Allgemeine Zahnmedizin

Allgemeine Zahnmedizin

Zahnmedizin

Neben Zahnimplantologie und Kieferorthopädie zählen auch die vielfältigen Bereiche der allgemeinen und ästhetischen Zahnmedizin zum Leistungsspektrum von Frau Dr. Wagner und ihrem Praxisteam. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Kernbereiche beleuchtet.

 

Allgemeine Zahnmedizin

Kontrolluntersuchungen

Regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen sind eine wichtige Grundvoraussetzung für die individuelle Zahngesundheit. Denn mithilfe der wiederkehrenden Untersuchungen ist es möglich, vorliegende Erkrankungen der Zähne (wie beispielsweise Karies) frühzeitig zu entdecken und ohne großen Aufwand zu behandeln. Außerdem kann möglichen Zahnerkrankungen wirkungsvoll vorgebeugt werden. Im Rahmen einer umfassenden Prophylaxe untersucht Frau Dr. Wagner nicht nur die Zähne selbst, sondern auch den gesamten Mundraum. Dies geschieht, um Beeinträchtigungen in Bereichen wie Zahnfleisch (wie etwa Zahnfleischentzündungen) oder Mundschleimhaut erkennen zu können. Die zahnärztliche Prophylaxe verläuft in der Regel schmerzfrei. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten für halbjährliche Termine im Rahmen einer Prophylaxebetreuung.

 

Funktionsdiagnostik und Funktionstherapie

Im Rahmen der sogenannten Funktionsdiagnostik untersucht Frau Dr. Wagner das gesamte Kausystem als wichtige Einheit. Denn eine uneingeschränkte Funktionsweise des Kausystems setzt ein störungsfreies Zusammenspiel vielfältigster Elemente (neben den Zähnen beispielsweise die Kiefergelenke, die Halswirbelsäule sowie viele weitere Strukturen von Kopf und Hals) voraus. Eine individuelle Funktionstherapie baut dann auf den Resultaten der vorausgegangenen Funktionsdiagnostik auf und setzt an denjenigen Elementen des Kausystems an, die ein Ungleichgewicht des gesamten Systems begünstigen.

Anfallende Kosten für Funktionsdiagnostik und -therapie fallen nicht in den Leistungskatalog der meisten gesetzlichen Krankenkassen. Sind funktionstherapeutische Schritte medizinisch dringend notwendig, gewährleisten aber viele private Krankenversicherungen eine Kostenübernahme.

 

Kiefergelenksbehandlung (CMD-Erkrankung)

Eine Kiefergelenksbehandlung kann zwecks Therapie einer sogenannten CMD-Erkrankung (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion) notwendig werden. Eine CMD-Erkrankung liegt vor, wenn das Zusammenspiel von Elementen wie Zähnen, Kaumuskeln und Kiefergelenken beeinträchtigt ist. Zu den häufigen Ursachen einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion zählen alltägliche Stressoren. Oft steht die Symptomatik zunächst in keinem augenscheinlichen Zusammenhang zur Erkrankung - so können Betroffene beispielsweise unter Rücken-, Schulter- oder Kopfschmerzen sowie einer eingeschränkten allgemeinen Leistungsfähigkeit leiden. Typische spezifische Symptome sind unter anderem schmerzhafte Verspannungen der Wangen, Abrieb oder Lockerungen einzelner Zähne sowie Einschränkungen beim Öffnen des Mundes. Die individuelle Diagnostik bei Verdacht auf eine CMD-Erkrankung basiert auf dem Erfragen der persönlichen Krankengeschichte sowie auf funktionellen (gelegentlich unter Einsatz spezieller technischer Messinstrumente) Untersuchungen. Die Therapie der Erkrankung erfolgt in erster Linie mithilfe von individuell angefertigten Aufbiss-Schienen.


 

Moderne Füllungsmaterialien

Patienten, die sich Alternativen zur Amalgamfüllung wünschen, stehen unterschiedliche moderne Varianten der Zahnfüllung zur Verfügung. So kommen in der Zahnmedizin beispielsweise innovative nanokeramische Füllmaterialien zum Einsatz. Diese sogenannten Komposite enthalten Bestandteile wie Kunststoff sowie Harz-, Keramik- und Glaspartikel. Komposite zeichnen sich unter anderem durch ihre Langlebigkeit und Robustheit aus. Außerdem sind sie leicht formbar und liegen in unterschiedlichen Farbabstufungen vor. Somit können Komposite in ihrem Farbton der individuellen Zahnfarbe des Patienten angepasst werden. Mit ihrer hohen Stabilität und optischen Unauffälligkeit werden moderne Komposite sowohl an Front- als auch an Seitenzähnen eingesetzt.

Kinderzahnheilkunde

Bereits ab dem ersten Milchzahn ist die Zahngesundheit ein wichtiger Baustein einer unbeeinträchtigten allgemeinen Gesundheit. Daher erachtet Frau Dr. Wagner eine professionelle zahnärztliche Prophylaxe bereits bei den Kleinsten für sehr wichtig. Im Rahmen der zahnärztlichen Betreuung von Kindern und deren Eltern bietet Dr. Wagner beispielsweise eine Zahnputzschule an, die sich an den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes orientiert. Zu den Leistungen im Bereich der Kinderzahnheilkunde zählen zudem etwa die Versorgung mit Zahnfüllungen und die Behandlung cranio-mandibulärer Dysfunktionen. Bei Bedarf können in der Praxis durch Frau Dr. Berger kieferorthopädische Maßnahmen, wie etwa die Versorgung mit Zahnspangen, durchgeführt werden.

Gerne informieren Frau Dr. Wagner und ihr Praxisteam Sie genauer über die Möglichkeiten der allgemeinen Zahnmedizin oder Sie vereinbaren ein individuelles Beratungsgespräch. Hierfür erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 07031 22 00 77. Die Praxis ist Ihr zuverlässiger Zahnarzt und Kieferorthopäde in Böblingen.

Bei uns ist Ihr Lächeln in guten Händen

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!