Kieferorthopaedie

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie - Für ein schönes Lächeln

Kieferorthopädie ist die Lehre von Gebissfehlentwicklungen, deren Erkennung, Vorbeugung und Therapie.

Ihre Expertin für Kieferorthopädie

Zahnfehlstellungen sind nicht immer nur ein ästhetisches Problem. Häufig geht eine Fehlstellung der Zähne mit Wirbelsäulenerkrankungen, muskulären Defiziten, hartnäckigen Kopfschmerzen, Parodontitis oder einem erhöhten Kariesrisiko einher. Auch die Lautbildung, sowie das Atmen oder Schlucken können dadurch schwer beeinträchtigt sein. Wer an einer Zahnfehlstellung leidet, sollte deshalb den Grad und die Intensität des Krankheitsbildes unbedingt kieferorthopädisch abklären lassen, um möglichen Folgeerkrankungen vorzubeugen und sein Selbstbewusstsein durch eine verbesserte Optik zu stärken. 

Generell kann sich jeder gesunde Mensch, egal welchen Alters, einer kieferorthopädischen Behandlung unterziehen, solange das Gebiss frei von Karies und der Zahnhalteapparat nicht entzündet ist. In den meisten Fällen wird eine Behandlung von Zahnfehlstellungen bereits im Kindesalter empfohlen. Während dieser Zeit befindet sich der Kiefer noch in der Wachstumsphase und kann in seiner Gesamtheit optimal beeinflusst werden.

Trotzdem ist eine kieferorthopädische Behandlung auch im Erwachsenenalter möglich - denn Kieferorthopädie kennt keine Altersgrenze!

Viele Erwachsene profitieren von einer Zahnspange, wenn entweder ästhetische oder medizinische Gesichtspunkte für eine Behandlung sprechen. Auch eine ästhetische Beeinträchtigung im Alltag oder Berufsleben ist für Erwachsene heutzutage kein Muss mehr. Unauffällige Lösungen, wie eine Zahnspange aus Keramik oder eine völlig unsichtbare Zahnspange können in diesen Fällen helfen.

Kostenübernahme einer kieferorthopädischen Behandlung

Nicht jeder, der eine Korrektur der Zahnstellung wünscht, kann mit einer Übernahme der Kosten durch seine Krankenkasse rechnen. Eine rein kieferorthopädische Behandlung von Patienten über 18 Jahren wird beispielsweise von der gesetzlichen Krankenkasse nicht erstattet. Muss eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Therapie durchgeführt werden, sind die Grundkosten für die Behandlung auch bei Patienten über 18 Jahren gedeckt.

Bei jüngeren Patienten ist das Ausmaß der Zahnfehlstellung ausschlaggebend für die Frage der Kostenübernahme. Durch das verbindlich vorgeschriebene Indikationssystem und die Einschränkung der Behandlungsmaßnahmen, ist eine aufwendigere Therapie und Retentionsform meist nur mit privater Zuzahlung durchzuführen. 

Deshalb beraten wir Patienten individuell und entscheiden gemeinsam über Therapiemöglichkeiten und -alternativen.

Bei privaten Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen ist die Kostenübernahme jeweils vom abgeschlossenen Versicherungsvertrag abhängig.

Computergestützte Schienen

Kieferfehlstellungen und die dadurch verursachten falschen Belastungen im stomatognathen System, können verheerende Auswirkungen auf die Zahngesundheit  haben. Zum einen nutzen sich natürliche Zähne, Füllungen, Veneers oder Implantate auf diese Weise schneller ab oder brechen, zum anderen können auch physische Symptome ausgelöst werden. Auch das Knirschen und Pressen mit den Zähnen ist je nach Schweregrad behandlungsbedürftig, um Folgeschäden zu vermeiden. Häufig leiden Patienten an unerklärlichen Zahnschmerzen, Schmerzen und Knacken in den Kiefergelenken, eingeschränkter Mundöffnung oder auch an starken Kopf-, oder Nackenschmerzen. Sogar mancher Tinnitus (Ohrgeräusche) ist nach ausführlicher Diagnosestellung auf Kieferfehlstellungen und eine falsche Kaubelastung zurückzuführen. 

Dank neuester medizinischer Technik können computergestützte Bissschienen angefertigt werden. Durch eine computergestützte Methode wird es möglich, genaue Aufzeichnungen des Zusammenbisses und der Muskelfunktion des Kiefers zu erfassen. Auf diese Weise werden Fehlbelastungen aufgedeckt und können nun behandelt werden. Nach den genauen Daten  kann nun eine Bissschiene individuell gefertigt werden, die die Fehlbelastung und erhöhte Abnutzung ausgleicht und langfristig kurieren kann. Die Comfort Aufbissschienen sind so konzipiert, dass sie einen hohen Tragekomfort haben, langlebig, stabil und absolut antiallergen sind.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular oder telefonisch unter 07031 22 00 77! Mit unseren Zahnschienen können unerklärliche Schmerzen und eine unnatürliche hohe Abnutzung der Zähne vermieden werden. 

Sportmundschutz

Ausreichend Bewegung ist wichtig für die Gesundheit. Doch bei risikoreichen Sportarten wie beispielsweise Judo oder Boxen ist Vorsicht geboten. Zahnverlust ist keine Seltenheit im Sportbereich. Ein kleiner Fehler oder zu viel Übermut können verheerende Folgen für ein gesundes Gebiss haben. Daher ist die richtige Vorbereitung und Ausstattung vor allem bei Kontaktsportarten sehr empfehlenswert. Schützen Sie nicht nur Knie und Kopf. Auch die Zähne sollte ausreichend geschützt werden! Mit einem individuellen Mundschutz kann sportbedingtem Zahnverlust vorgebeugt werden. 

Diese Art Schiene schützt Kinder (auch mit Zahnspange) und Erwachsene vor Verletzungen im Mundraum. Die individuelle Anfertigung garantiert optimale Passgenauigkeit und einen festen Sitz. Natürlich wird auch die Atmung nicht beeinträchtigt. Schützen sie ihre natürlichen Zähne, denn Leichtsinnigkeit zahlt sich nicht aus!

Der Sportmundschutz ist für alle Sportarten sowohl im Amateurbereich als auch im Profisport geeignet. Er schützt die Zähne sicher und sorgt dafür, dass der Athlet sich voll auf den Sport konzentrieren kann. Er bietet den höchsten Schutz vor Zahnbeschädigungen und Traumata. Trotzdem ist er aufgrund seiner geringen Ausdehnung komfortabel zu tragen.

Sie haben weitere Fragen zum Thema Sportmundschutz? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 07031 22 00 77.

Schnarchschienen

Schnarchen stört nicht nur den erholsamen Schlaf eines manchen Partners, sondern kann auch für Schlaf, Psyche und Gesundheit der Betroffenen enorme Beeinträchtigungen mit sich bringen. Wenig oder schlechter Schlaf durch die erhöhte Geräuschkulisse wirkt sich unmittelbar auf die Arbeitsleistung, Psyche und Aufmerksamkeit der Betroffenen aus. Häufig schlafen Schnarcher unruhig, erhalten zu wenig Sauerstoff, oder leiden sogar an Schlafapnoe-Symptomen. Darüber hinaus führt Schnarchen in vielen Fällen zu Schlafmangel, Unausgeglichenheit, Stress und höherer Infektanfälligkeit. Eine wirkungsvolle und einfache Lösung bietet dabei die Schnarchschiene.

Die Ursache für das Schnarchen ist häufig das Erschlaffen der Rachenmuskeln. So kann die Zunge während des Schlafs weit nach hinten in den Rachen rutschen und verengt auf diese Weise die Atemwege. Das Schnarchgeräusch entsteht. Die individuell angepassten Schienen halten Unterkiefer, Zunge und Gaumensegel während des Schlafs im vorderen Bereich. Der Rachenraum bleibt somit weit geöffnet und die Rachenmuskeln werden stabilisiert. Jetzt wird der Körper wieder mit ausreichend Sauerstoff versorgt und das Schnarchgeräusch kann nicht mehr gebildet werden.

Nach Gebissabdrücken werden zweiteilige Zahnschienen individuell für den Patienten angefertigt. Über Verbindungselemente bzw. seitliche Züge, die die Ober- und Unterkieferschiene  verbinden, wird der Unterkiefer in Position gehalten. Hiermit kann das Anti-Schnarch/Apnoe Therapiegerät individuell und lagerichtig an die Kieferstellung des Patienten angepasst werden. 

Sie haben weitere Fragen zum Thema Schnarchschiene oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir sind Ihr Zahnarzt und Kieferorthopäde in Böblingen. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 07031 22 00 77, wir verhelfen Ihnen gern zu einem erholsamen Schlaf!

Bei uns ist Ihr Lächeln in guten Händen

Vereinbaren Sie jetzt einen Temin!